Satz des Jahres - Vorgeschichte und Hintergrund

Seit 2009 wird der Satz des Jahres auch in Deutschland wieder gekürt. Fünf Jahre vorher hatte die Gesellschaft für deutsche Sprache die Suche nach dem Satz des Jahres eingestellt.

Satz des Jahres in Deutschland 2001-2003

Von 2001 bis 2003 kürte die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) neben dem Wort des Jahres auch den Satz des Jahres.

Die Sätze des Jahres der GfdS lauteten:

Satz des Jahres im deutschsprachigen Ausland

In den deutschsprachigen Nachbarländern hat sich der Satz des Jahres bis heute gehalten, wo er zusammen mit dem Wort des Jahres gewählt wird. In Liechtenstein wird der Satz des Jahres seit 2002 gewählt, in der Schweiz seit 2003. In Österreich wird seit 2002, mit einer Unterbrechung 2004, der Spruch des Jahres gewählt. Die Jahres-Sätze in diesen Ländern sind stark national ausgerichtet.

Im Jahr 2008 hatte immerhin ein Deutscher die - in diesem Fall zweifelhafte - Ehre, Urheber des gekürten Satzes in der Schweiz zu sein. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hatte die Eidgenossen durch seinen Kommentar zum Umgang mit der Schweiz als angeblichem Steuerparadies in Rage gebracht: "Wir müssen nicht nur das Zuckerbrot benutzen, sondern auch die Peitsche."

Warum der Satz des Jahres nach Deutschland zurück kehrte

Die ungebrochene Aktualität der Sätze des Jahres im deutschsprachigen Ausland hat gezeigt: auch in Deutschland gibt es Bedarf für einen Satz des Jahres. Aus diesem Grund entschloss sich der Neckargemünder Marketingmanager und Trainer Milon Gupta im Wahljahr 2009, den Satz des Jahres in Deutschland wiederzubeleben.

Der Satz des Jahres bringt ein aktuelles Thema auf den Punkt und zeigt, wie eine einzige Äußerung große öffentliche Wirkung erzielen kann. Die Aktion trägt dazu bei, die Menschen in Deutschland für die Wirkung von Sprache zu sensibilisieren. Der "Satz des Jahres" ergänzt damit das Wort des Jahres und das Unwort des Jahres.

Die Aktion ist privat organisiert, nicht kommerziell und frei von Firmen- oder Produkt-Werbung.

Der Initiator

Milon Gupta Initiator und Organisator der "Satz des Jahres"-Aktion ist Milon Gupta. Den Marketingmanager und Strategietrainer aus Neckargemünd bei Heidelberg fasziniert, welche politische und gesellschaftliche Wirkung ein einzelner Satz entfalten kann. Mit seiner Website machskurz.de setzt er sich für prägnante Kommunikation ein.